Wann braucht man eine beeidigte Übersetzung?

Gerichtlich beeidigte Übersetzer

Unter einer beeidigten Übersetzung (oder beglaubigten Übersetzung) versteht man eine Übersetzung, welche von einem gerichtlich beeideten Übersetzer angefertigt wurde. So kann sie als „echt“ und „rechtlich einwandfrei“ bezeichnet werden.

Muss eine Übersetzung immer beglaubigt werden?

Nicht jede Übersetzung muss allerdings beglaubigt werden. Dies ist meist nur nötig, wenn die Übersetzung an Behörden gehen soll. Zu wirtschaftlichen oder privaten Zwecken ist eine Beglaubigung oft nicht notwendig, es sei denn es geht um Verträge. Es kommt also immer auf den Verwendungszweck der Übersetzung an.

Wo finde ich beeidigte Übersetzer?

Heutzutage bietet schon fast jede professionelle Übersetzungsagentur diese Art von Übersetzungen an. Angefertigt werden diese ausschließlich von gerichtlich beeideten Übersetzern. Die Voraussetzungen für den Erhalt einer solchen Beeidigung hängen vom Land des Übersetzers ab.

Österreichische Übersetzer müssen beispielsweise eine Prüfung vor Gericht absolvieren, bei der sie ihr Können unter Beweis stellen sollen. Zugelassen werden allerdings nur Übersetzer mit Universitätsabschluss. Wurde die Prüfung bestanden, so dürfen die Übersetzer fünf Jahre lang Beglaubigungen durchführen. Möchten sie dies danach länger tun, müssen sie sich dem Staat als Übersetzer verpflichten.

Gibt es eine Alternative?

Beglaubigte Übersetzungen dürfen ausschließlich von beeideten Übersetzern angefertigt werden, ansonsten sind sie wirkungslos. Fälschungen von Beglaubigungen würden rechtliche Folgen für den Übersetzer nach sich ziehen.

Was kosten beeidigte Übersetzungen?

Da Beglaubigungen einen Mehraufwand für die Übersetzer bedeuten (andere Terminologie, Floskeln, Anpassungen an Rechtssysteme …) sind sie auch etwas teurer. Zu den Übersetzungsgebühren kommt daher noch eine Beglaubigungsgebühr, welche unterschiedlich hoch sein kann und vom Übersetzer abhängt. Professionelle Übersetzungsagenturen erstellen jedoch diesbezüglich gerne Angebote.

Fazit: Übersetzungen mit Beglaubigung sollten ausschließlich von Experten angefertigt werden, da nur so ein schnelles und professionelles Ergebnis erreicht werden kann.

Bildquelle: Lupo / pixelio.de

2 thoughts on “Wann braucht man eine beeidigte Übersetzung?

  1. Ich habe nicht gewusst, dass nicht alle Übersetzungen beglaubigt werden müssen. Das ist sehr gut zu wissen. Danke für den Artikel. VG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.