Beglaubigte Übersetzung

Translate Trade – Ihr Partner für beglaubigte Übersetzungen in München

Wenn Sie einem Stellenangebot ins Ausland folgen oder Ihren Partner oder Ihre Partnerin einer anderen Nationalität ehelichen möchten, aber auch dann, wenn Sie in ein Gerichtsverfahren mit Beteiligung ausländischer Gerichte verwickelt sind, benötigen Sie eine sogenannte beglaubigte Übersetzung.

Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um das Thema beglaubigte Übersetzungen. So finden Sie schnell heraus, welche Dokumente übersetzt und beglaubigt werden müssen und wie Sie den richtigen Übersetzer für Ihren Auftrag finden.

beglaubigte Übersetzung

Was ist eine beglaubigte Übersetzung?

Eine beglaubigte Übersetzung ist das Wort, das sich allgemeinsprachlich durchgesetzt hat, um eine bescheinigte oder in manchen Bundesländern auch bestätigte Übersetzung behördlicher oder juristischer Dokumente zu bezeichnen.

Statt einer notariellen Bescheinigung erhalten beglaubigte Übersetzungen ihre Rechtskraft durch die Unterschrift sowie zumeist den Stempel unter Angabe von Ort und Datum eines allgemein beeidigten, öffentlich bestellten bzw. allgemein ermächtigten Übersetzers.

Allgemein beeidigte und öffentlich bestellte Dolmetscher und Übersetzer sind eine gesetzlich geschützte Berufsgruppe nach strengen Aufnahmekriterien und staatlichen Eignungsfeststellungsprüfungen, die sprachliche und persönliche Kompetenz des Dolmetschers oder Übersetzers gewährleisten.

Nach welchen Kriterien arbeiten allgemein beeidigte Übersetzer?

Wie für alle Übersetzungen gilt auch für beglaubigte Übersetzungen, dass Qualität und Professionalität das oberste Gebot sind. Insbesondere in juristischen Texten oder behördlichen Dokumenten muss jeder Buchstabe und jedes Satzzeichen korrekt sein. Professionelle Übersetzer wissen das und richten hierauf ihr Augenmerk.

Qualität der Übersetzung

Neben garantierter Qualität arbeiten allgemein beeidigte, öffentlich bestellte bzw. allgemein ermächtigte Übersetzer vollständig und wortgetreu. Als professionelle Sprachmittler wissen sie um die feinen Nuancen des Wortschatzes in Ausgangs- und Zielsprache und schlagen Sprachbrücken für gegenseitiges Verständnis.

Darüber hinaus zeichnen beeidigte Übersetzer sich durch ihre interkulturelle Kompetenz aus. Denn Bezeichnungen und Klassifizierungen variieren von Sprache zu Sprache und trotzdem ist es essentiell, dass sie richtig verstanden werden.

Mit ihrem gerichtlichen Eid bestätigen allgemein beeidigte Übersetzer, dass sie sich der zuverlässigen Verschwiegenheit verschreiben. Sie können sich also sicher sein, dass auch vertrauliche Dokumente in den Händen Ihres Übersetzers sicher sind.

Welche Dokumente müssen als bescheinigte Übersetzungen vorliegen?

Selbstverständlich müssen nicht alle Dokumente als beglaubigte Übersetzung eingereicht werden. Sinnvoll ist es, sich bei der zuständigen Behörde im Zielland darüber zu informieren, welche Papiere in übersetzter und beglaubigter Form vorgelegt werden müssen.

Im Allgemeinen handelt es sich bei bescheinigten Übersetzungen aber vorwiegend um folgende Textarten:

  • Ärztliche Atteste
  • Ausweispapier (Personalausweis, Reisepass, Visa)
  • Diplome und Zeugnisse (Abiturzeugnis, Abschlusszeugnisse der Universität inklusive Diploma Supplement)
  • Führerschein
  • Urkunden (Geburtsurkunde, Heiratsurkunde)
  • Verträge
  • gerichtliche Dokumente (Urteile, u.U. Protokolle etc.)
  • Strafregisterauszüge
  • Firmenbuchauszüge

Als Faustregel gilt: Alles, was Behörden, Ämtern und offiziellen Stellen vorgelegt werden muss, sollte – zumindest in den relevanten Teilen – als beglaubigte Übersetzung eingereicht werden. So sichern Sie sich selbst rechtlich ab und die Behörden, die mit Ihren Dokumenten arbeiten, sind sich ebenfalls der Verlässlichkeit der Angaben sicher.

Wie kann Ihr Dokument übersetzt werden?

beglaubigte ÜbersetzungDie Besonderheit offizieller Dokumente ist die, dass sie im Normalfall nicht elektronisch und/oder editierbar vorliegen. Für den Übersetzer oder die Übersetzerin bedeutet dies dementsprechend, dass neben einer wortgetreuen Übersetzung auch das Layout übertragen werden muss.

Übersetzt werden kann normalerweise von einer Kopie oder dem Original, wobei die Entscheidung darüber, von welchem Dokument der Ausgangstext übernommen werden muss und kann, der zuständigen Behörde obliegt.

Zur Kostenersparnis stellt sich außerdem die Frage, ob das gesamte Dokument einschließlich aller Anhänge übersetzt werden muss, um rechtskräftig wirksam zu sein. Auch hier kann es sich lohnen, Informationen einzuholen und unter Umständen nur eine Teilübersetzung des Dokuments anfertigen zu lassen.

Wie lange ist eine Übersetzung gültig?

Grundsätzlich gilt, dass eine Übersetzung so lange gültig und rechtskräftig ist, wie das Dokument, das ihr zugrunde liegt. Im Falle erweiterter Führungszeugnisse sind das so beispielsweise 5 Jahre, ehe ein neues Führungszeugnis beantragt und unter Umständen eine neue Übersetzung in Auftrag gegeben werden muss.

Dagegen gibt es Dokumente, deren Übersetzung nicht länger als sechs Monate zurückliegen darf. Dazu gehören beispielsweise Geburts- und Hochzeitsurkunden. Hier bietet sich also eine zeitnahe Übersetzung an.

Was verbirgt sich hinter den Begriffen Überbeglaubigung, Apostille und Legalisation?

Im Zusammenhang mit beglaubigten Übersetzungen hört man oft auch die Begriffe Überbeglaubigung, Apostille und Legalisierung.  Unter Überbeglaubigung versteht man ganz allgemein eine Bestätigung der Authentizität einer Urkunde durch eine staatliche Behörde im Land, in dem die Urkunde ausgestellt wurde oder vorgelegt werden muss.

Überbeglaubigte UrkundeÜberbeglaubigungen können auch angefordert werden, um die Qualifikation eines Übersetzers zu verifizieren und so eine doppelte Bestätigung über die Richtigkeit der Angaben zu bieten.

Apostillen und Legalisationen sind dabei Spielarten, die unter dem Überbegriff Überbeglaubigung zusammengefasst werden können. Apostillen werden für die Länder verwendet, die dem Haager Abkommen beigetreten sind, während die Legalisation für alle Länder außerhalb des Abkommens vorgesehen ist.

Im Fall einer Legalisation muss die Echtheit einer Urkunde durch einen Konsularbeamten des Staates bestätigt werden. Die Haager Apostille hingegen wird durch die zuständige Behörde des Staates, in dem die Urkunde ausgestellt wurde, erteilt.

Was kostet eine bescheinigte Übersetzung?

Professionelle Übersetzung hat ihren Preis. Das liegt auf der Hand, wird häufig genug allerdings nur zähneknirschend akzeptiert.

So setzt sich Ihr individuelles und unverbindliches Angebot zusammen:

Textumfang

Wir berechnen den Preis für den Umfang Ihres Textes entweder pro Wort oder pro Normzeile (55 Anschläge). Für beglaubigte Übersetzungen liegt der Grundpreis bei 1,69 EUR pro Zeile 0,25 EUR pro Wort.

Schwierigkeit

Je nach Fachbereich und Schwierigkeit der Übersetzung kommt hier ein Aufschlag dazu – allerdings haben Sie auch die Garantie, dass unsere besten Übersetzer sich um Ihre Übersetzung kümmern.

Sprachkombination

Insbesondere die Übersetzung zwischen zwei Fremdsprachen ist kostspielig. Zum einen muss eine Übersetzung unter Umständen über die Brückensprache Deutsch angefertigt werden, da wir vorwiegend mit muttersprachlichen Übersetzern Zum anderen müssen Übersetzer für beide Fremdsprachen gerichtlich vereidigt sein, um eine beglaubigte Übersetzung anfertigen zu können.

Dringlichkeit

Selbstverständlich ergibt sich der Übersetzungsbedarf oft erst in letzter Minute. Wir bemühen uns darum, selbst bei kurzfristigen Aufträgen faire Preise anbieten zu können. Planen Sie allerdings bei einem Umzug ins Ausland bewusst Zeit für die Übersetzung wichtiger Dokumente ein, so können wir Ihnen preislich entgegenkommen.

In welche Sprachen können meine Unterlagen übersetzt werden?

Vertrauter GeschäftspartnerWir bei Translate Trade sind Sprachexperten – und arbeiten auch nur mit solchen zusammen. Unsere professionellen Übersetzer arbeiten ausschließlich aus einer Fremdsprache in ihre Muttersprache(n).

Neben einem abgeschlossenen Sprachstudium verfügen unsere Übersetzerinnen und Übersetzer über langjährige Berufserfahrung. Im Fall Ihrer beglaubigten Übersetzung wird Ihr Text von einem allgemein beeidigten, öffentlich bestellten bzw. allgemein ermächtigten Übersetzer in die Zielsprache übertragen.

Neben beliebten Sprachkombinationen wie Deutsch – Englisch, Deutsch – Französisch oder Deutsch – Spanisch stehen auch viele andere Sprachkombinationen zur Verfügung. Nähere Informationen erhalten Sie jederzeit auf Anfrage.

 

Jetzt ein kostenloses und völlig unverbindliches Angebot für Ihre beglaubigte Übersetzung einholen!kostenloses Angebot einholen