Notizen anlegen leicht gemacht: mit Evernote

Evernote Notizen anlegen

Mit Hilfe des kostenlosen Programms Evernote ist möglich, rasch und einfach Notizen anzulegen. Egal ob Textnotizen, Fotos, Grafiken, Webseiten, PDF-Dateien, Evernote kann alle Webinhalte, die man später vielleicht wieder finden möchte, abspeichern.

Der Zugriff auf die gespeicherten Dateien ist sowohl über die auf dem Browser installierte Anwendung, als auch über Laptop/Smartphone oder Mac möglich.

Faszinierend daran ist, dass Evernote nicht nur für Ordnungsfreaks etwas parat hat, sondern auch Chaoten unterstützt: Es gibt kein vorgegebenes Ordnersystem, was bedeutet, dass alle Dateien ungeordnet abgespeichert werden können, aber man kann auch verschiedenen Dateien unterschiedliche Schlagwörter („Tags“) zuordnen, was die Suche nach spezifischen Dateien bedeutend erleichtert. Über die Suchfunktion findet man also genau jene Datei, die man haben möchte.

Evernote ist mit unzähligen anderen Programmen kompatibel

Online wird ein Evernote-Konto geführt, in dem standardmäßig alle Notizen gespeichert werden. Zur Absicherung ist es aber auch möglich, Evernote auch auf einem Rechner zu installieren. Am Rechner synchronisiert sich Evernote automatisch mit dem Online-Konto, damit alle Notizen stets offline und online verfügbar sind.

Dem nicht genug, ist es auch möglich, mittels anderer Programme Notizen hinzuzufügen. Dies funktioniert unter anderem über den Web Clipper (das Standardwerkzeug für Evernote, das nicht mehr als ein Browser-Addon ist und auf der Evernote-Website zum Download bereit steht), aber auch per E-Mail oder click.to.

Der Evernote Explorer ist ein weiteres Tool, das Evernote so besonders macht. Mit dem Evernote Explorer ist es möglich, Notizen zu exportieren und in anderen Anwendungen zugänglich zu machen. Über den Explorer läuft übrigens auch die getimte Sicherung der Dateien, damit man sich hier niemals Sorgen um den Verlauf seiner Dateien machen muss.

Was Evernote aber wirklich von der Konkurrenz abhebt, ist die Tatsache, dass man bei normalen Suchen über Suchmaschinen (wie etwa Google, Yahoo, Bing, Yandes und Baidu) auch seine Notizen einbinden kann.

Grundsätzlich stehen zwei Versionen des Programms zur Verfügung: Die Lightversion ist kostenlos und bietet seinen Nutzern ein Datenvolumen von 60 MB. Die Premiumversion ist zwar nicht kostenlos, bietet aber immerhin einen Speicherplatz von 1 GB.

Verfügbar ist das Programm auf der Evernote-Website (www.evernote.com), weitere Informationen darüber und eine kurze Anleitung zur Verwendung finden Sie dort ebenfalls.

Bildquelle: evernote.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.