Terminologiemanagement

Wie wir eine perfekte Corporate Language gewährleisten

Die Übersetzung von fach- oder unternehmensspezifischen Begriffen gehört zur täglichen Arbeit von Übersetzungsbüros. Damit dieser Schritt stets einheitlich ist und die entsprechenden Ausdrücke immer auf die gleiche Weise übersetzt und Missverständnisse vermieden werden, ist das Terminologiemanagement notwendig. Diese spezielle Übersetzungstechnik garantiert Ihnen die einheitliche und klare Übersetzung Ihrer fachspezifischen Texte in die entsprechende Fremdsprache.

Corporate Language dank Translation-Memory-Systemen

Damit Fachbegriffe richtig übersetzt werden, ist im Zuge des Terminologiemanagements eine enge Zusammenarbeit mit dem Unternehmen notwendig. Sie selbst haben großen Einfluss auf die Übersetzung und können so sichergehen, dass die Bedeutung der firmenspezifischen Termini bestmöglich übermittelt wird.

Um das Terminologiemanagement so effektiv wie nur möglich zu gestalten, bedient sich Translate Trade verschiedener Translation-Memory-Systeme. Hierbei handelt es sich um Datenbanken, die dabei helfen, firmenspezifische Wörterbücher oder Glossare anzulegen. Zu den verwendeten Systemen gehören unter anderem:

  • SDL Trados
  • memoQ
  • Across
  • Star Transit
  • Wordfast

Dank dieser Systeme werden spezielle Fachausdrücke aufgenommen und im Anschluss immer wieder für neue Übersetzungen aufgerufen. Verschiedene Übersetzungen für eigentlich identische Ausdrücke gehören so der Vergangenheit an.

Terminologiemanagement ist vor allem dann wichtig, wenn Sie umfangreiche Übersetzungen in Auftrag geben – auch regelmäßige Übersetzerjobs, beispielsweise im Rahmen des Content Marketings, profitieren von derartigen Systemen. Das Terminologiemanagement sorgt dafür, dass die Begriffe in allen Sektoren Ihres Unternehmens gleich sind und bleiben. Eine Corporate Language ist die Folge, die den professionellen Charakter Ihrer Firma unterstreicht und das Vertrauen in Ihr Angebot maximiert.